OFS

Das OFS ist das erste FTIR Messsystem das so kompakt und leicht wie andere OFS systeme ist, und daher für einen mobilen Einsatz an der Anhängekupplung von PKW geeignet ist.

Dieses Messsystem deckt alle zukünftigen Anforderungen für die Onboard Messung von Gaskomponenten wie NH3 und N2O ab, welche früher oder später limitiert sein werden. Außerdem kann es, wie alle FTIR systeme, eine große Anzahl an Gaskomponenten wie Wasser, verschiedenste Kohlenwasserstoffe, diverse Schwefelkomponenten und auch Formaldehyd, simultan detektieren. Das OFS ist das ideale Gerät um Erfahrung zu sammeln und sich auf zukünftige
Messaufgaben in der mobilen Abgasmesstechnik vorzubereiten.

Kalibrierung:
Die Anlage wird serienmäßig mit der IAG-ng LP Kalibrierung geliefert. Alle IAG-ng Kunden erhalten unbefristet und kostenfrei die jeweils neueste Version inclusive aller aktuellen Messbereiche und Kalibrierungen. Die Kalibrierungen sind am Gerät fix gespeichert und werden jährlich überprüft. Eine aktuelle Gasliste erhalten sie gerne auf Anfrage.

Gasführung:
Schwer detektierbare Komponenten wie NH3 erfordern speziell optimierte Messanlagen um minimale Ansprechzeiten zu erreichen. IAG-ng hat viel Erfahrung in der Entwicklung von Anlagen mit minimalem Innenvolumen, optimiertem Gasfluss, gleichmäßiger Beheizung und spezieller Oberflächenbehandlung um diese schnellen Ansprechzeiten zu erreichen.

Genauigkeit und Dynamik:
Die sorgfältige Gasführung in der Anlage spielt bei der Detektion schwer messbarer Komponenten eine zentrale Rolle. Ein optimiertes Anlagenlayout für kürzestmögliche Gaswege, genaue Druck- und Temperaturkonditionierung bilden die Basis für die Präzision dieses Systems. Optional kann die Anlage mit einer in der Bediensoftware einstellbaren Probendurchflussregelung ausgeführt werden. Für hochdynamische Messungen steht außerdem eine High-Speed Version zur Verfügung. Diese hat einen höheren Probendurchfluss sowie eine Abtastrate von 5Hz.

Kommunikation und Bedienung:
Das OFS ist für die Integration in onboard CAN Netzwerke vorbereitet. Baud Rate und eigene Frame ID können in der Bediensoftware ausgewählt werden um Komplikationen in der CAN Kommunikation zu vermeiden. Ein DBC File kann für die Konfiguration verwendet werden um die Bedienung so einfach wie möglich zu gestalten. Das CAN Interface enthält zahlreiche Diagnosefunktionen.

Sicherheit:
Alle sensiblen Komponenten sind auf einem Schwingungsgedämpften Subchassis montiert um auch auf unebenem Untergrund störungsfreie Messungen zu garantieren. Um Ablagerungen in der Gaszelle vorzubeugen verfügt das OFS über eine automatische FTIR Spülfunktion welches bei niedrigem Akkustand aktiviert wird. Für Einsätze bei Nässe und Staub ist eine Abdeckhülle verfügbar.

Probenahme:
Das OFS kann eine zukommende beheizte Messgasleitung bis 2m Länge mit 110 oder 230V versorgen. Es verfügt über eine standard IAG-ng Filterkammer mit leicht tauschbarem Filterelement, und ist mit einem Abgasdruckregler für bis zu 3bar Eingangsdruck ausgestattet.

Service:
Trotz seiner Kompaktheit sind alle Komponenten im Inneren gut zugänglich für Wartungsarbeiten.
Wie alle IAG-ng Geräte bedient sich auch das OFS aus unserem Baukastensystem für Wartungsteile.

Detektierbare Komponenten:
Siehe Versa06 Compact

Technische Daten

Abmessungen Gehäuse: 620x520x380mm
Gewicht ~50kg
Abtastrate: 5Hz
Probenfluss: 8-10 l/min
Detektor: MCT
Gaszelle: 5.11m Pfadlänge, 70ml
Spektrale Auflösung: 0,5cm-1
Gaszellentemperatur: 191°C